PortalStartseiteSuchenNutzergruppenLoginAnmeldenFAQ

Teilen | 
 

 Die Regeln eines Rollenspiels

Nach unten 
AutorNachricht
Cenerun
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 413
Ort : hinter dem Bildschirm oder doch davor?

BeitragThema: Die Regeln eines Rollenspiels   Mo 22 Jun 2009, 14:22


  • Denkt immer daran: Dies ist nur ein Spiel! Vermeidet es also bitte, die Abneigung gegenüber einer Figur auf deren Spieler zu übertragen. Selbst wenn zwischen euren Charakteren die Fetzen fliegen, behaltet nach Möglichkeit einen freundlichen Umgangston gegenüber dem jeweiligen Spieler bei.
  • Sollte es aufgrund einiger Geschehnisse im Rollenspiel oder aufgrund privater Ereignisse zu persönlichen Streitereien kommen, werden diese mit der entsprechenden Person außerhalb des Rollenspiels geklärt.


  • Um eine einigermaßen lebendige Geschichte entstehen zu lassen, bitten wir um eine durchschnittliche Mindestpostlänge von 1000 Zeichen. Wieviel ihr darüber hinaus schreiben wollt, ist euch überlassen. Euer Beitrag sollte die Geschichte aber voran bringen und den anderen Mitspielern Raum für Reaktionen lassen.
  • Wörtliche Rede und Gedanken sollten durch entsprechende Satzzeichen kenntlich gemacht werden.
  • Viel Wert wird auch auf die Lesbarkeit eurer Kommentare gelegt. Rechtschreibung und Grammatik sollten also korrekt sein. Einzelne Tippfehler, die die Gesamtverständlichkeit nicht einschränken, werden verziehen. Am besten tippt ihr euren Beitrag in Word, sodass ihr dort schon die Fehler eliminieren könnt, und kopiert eure Antwort dann auf diese Seite.
  • Die verwendete Zeitform ist das Präteritum, ob ihr jedoch in der Ersten oder der Dritten Person schreiben wollt, bleibt euch überlassen.
  • Das Ausspielen nicht jugendfreier Inhalte in den für alle zugänglichen Themen ist verboten. Wer bestimmte Szenen dennoch ausspielen will, möge dies entweder per PM oder extern tun. (Jedoch sollten beide Spieler das für diese Handlungen vorgeschrieben Mindestalter besitzen!)


  • Jede an den entsprechenden Rollenspielen teilnehmende Figur benötigt einen Charakterbogen. Das Team wird euch eine Rückmeldung mit seiner Zustimmung oder Verbesserungswünschen zukommen lassen. Erst, wenn ihr für mindestens eine Figur einen gültigen Charakterbogen besitzt, ist euch die Teilnahme an dem entsprechenden Rollenspiel gestattet.
  • Wie daraus hervorgeht, ist es euch möglich, pro Rollenspiel mehrere Figuren zu besitzen. Vermeidet es aber bitte, unzählige Charaktere zu erschaffen, von denen ihr am Ende die Hälfte nur ein einziges Mal oder überhaupt nicht in der Geschichte auftauchen lasst.
  • Achtet darauf, dass eure Figur auch den Kriterien der für die jeweiligen Rollenspiele festgelegten Sonderregelungen entspricht.
  • Das Spielen von NPCs (Nebenfiguren, die in der Geschichte nicht durchgehend auftauchen und nicht nur einer einzigen Person gehören) ist gestattet, ansonsten ist das Mitspielen anderer Figuren nur dann genehmigt, wenn die entsprechende Person euch vorher ihre Zustimmung gegeben hat.
  • Das gilt nicht für Administratoren oder Moderatoren. Wenn ein Spieler zu lange ohne Rückmeldung verschollen bleibt, nehmen wir uns heraus, seine Figur wegzuschreiben, zu überspringen oder die Geschichte in sonstiger Weise voranzubringen. Der entsprechende Spieler wird per PN benachrichtigt.


  • So genanntes Autoplay (das Vollziehen an Handlungen an einer anderen Figur, ohne dieser die Möglichkeit zur Reaktion zu lassen) und Powerplay (das Spielen von Charakteren mit übertrieben starken Fähigkeiten) werden ungern gesehen und je nach Häufigkeit und Ausmaß geahndet. Sofern eben Genanntes nicht durch Absprache und somit in Übereinkunft erfolgt ist, hat jeder User das Recht, den entsprechenden Beitrag zu reklamieren.
  • Charaktere, die im Verlauf der Geschichte den Tod erleiden, bleiben tot und werden nicht mehr aktiv auftauchen. Ausnahmen bilden Figuren, die nicht wirklich gestorben sind und ihren Tod nur vorgetäuscht haben, oder Wesen, die durch Rituale, schwarze Magie oder die Gnade der Götter ingame wieder aus dem Reich der Toten zurückgeholt werden.
  • Das Töten von Charakteren ist nur nach voriger Absprache mit dem entsprechenden Spieler möglich. Gleiches gilt für bleibende Schäden oder Verletzungen nach einem Kampf.


  • Ketten von Sonderzeichen, um eure Beiträge zu verschönern oder um sie länger erscheinen zu lassen, sind nicht erwünscht. Auch von OoC-Kommentaren (also Bemerkungen, die nicht direkt etwas mit dem Spiel zu tun haben) und Smileys sollte in den Spielen selbst abgesehen werden. Für Kommentare oder Witze über Geschriebenes stehen beispielsweise die Taverne zur Verfügung. Sollte sich ein OoC-Kommentar einmal nicht vermeiden lassen (weil eine Erklärung für z.B. das Aussehen eines bestimmten Gegenstandes nötig ist, die man nicht im Beitrag unterbringen kann) setzt diesen Kommentar in Klammern und trennt ihn sichtbar von eurem Beitrag ab.
  • Um auf einen Beitrag in einem Rollenspiel mit einer Figur zu antworten, setzt den Namen eurer momentan aktiven Figur in den Betreff eurer Antwort. Wenn ihr in einem Beitrag mit mehreren Figuren schreibt, kennzeichnet den Sichtwechsel, indem ihr den Namen der neuen Figur in einer Extra-Zeile schreibt.
  • Als Zeichen, dass ihr alles hier gelesen habt, fügt ihr bitte in euren Charakterbogen noch ein: »Doch bin ich nicht sein Ebenbild; es steht mir frei, meine Seite zu wählen.«
Nach oben Nach unten
http://eorondur-fantasy.forumieren.com
 
Die Regeln eines Rollenspiels
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Netiquette & weitere Regeln für das Forum
» Regeln des Wettbewerbs
» die Regeln einhalten ?
» Die RPG - Regeln
» Die Regeln für ein schönes, harmonisches Zusammenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eorondur :: Formalitäten :: Regelwerk-
Gehe zu: